Die Muttersprache von Evo Morales

Welche ist die Muttersprache von Evo Morales? Und welche Sprachen beherrscht er noch? Auf Welt Online hieß es:

Zu diesen Aymara gehört Morales, der allerdings die Sprache seines Volkes kaum beherrscht, sieht man von ein paar Wendungen ab, die er hier und da publikumswirksam nutzt.

Und die schweizer Weltwoche hatten wir schon früher einmal so zitiert:

Dass mit Morales erstmals ein vermeintlicher „Indio“ – in Wirklichkeit ist der Gewerkschafter, der keine einzige der 36 Indianer-Sprachen Boliviens beherrscht, ein klassischer Mestize – auf dem Präsidententhron Boliviens sitzt, ist schlicht Unsinn.

Heute lese ich aber auf der Seite des National Geographic über Morales‘ Wahlkampf:

Er begann seine Rede in einem stark vom Dialekt gefärbten Spanisch. „Wir sind Aymara, Quechua, Guaraní – die legitimen Besitzer dieses prächtigen bolivianischen Landes!“, rief Morales unter Jubel und Applaus, im Lärm von Rasseln und Pfeifen. Irgendwo schlug jemand eine tiefe Bombo-Trommel. Ein Präsident, dessen Muttersprache nicht Spanisch ist? Unmöglich.

Die Autorin dieser Zeilen ist die mexikanische Journalistin Alma Guillermoprieto, und ich möchte meinen, dass sie mit ihrer Muttersprache Spanisch den Akzent von Evo Morales beurteilen können sollte. Auf der Homepage von Evo Morales wird sich über diese Frage dagegen gänzlich ausgeschwiegen – dabei könnte er doch mit seinen sprachlichen Wurzeln (sofern sie denn Aymara sind) kokettieren.

In der englischen Wikipedia wird schließlich aufgeführt, dass die indigene Abstammung schonseit jeher eine wichtige Rolle im bolivianischen Wahlkampf gespielt hat, etwa bei

Andrés de Santa Cruz (1829—who claimed that through his mother he was descended from Inca rulers), Mariano Melgarejo (1864), Carlos Quintanilla (1939), René Barrientos (1964), Juan José Torres (1976), Luis García Meza (1980), and Celso Torrelio (1981).

Also alles nur Wahlkampf? Wer macht uns hier was glauben und aus welchem Grund? Fragen über Fragen. Sachdienliche Hinweise zur Lösung dieses Rätsels dürfen gerne als Kommentar auf diesen Post hinterlassen werden…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: